FIT FÜR DIE ZUKUNFT.

Die Welt um uns wird immer schlauer, technischer und digitaler. 

Künstliche Intelligenz (KI) und Maschinen werden – ist ja bereits heute so – viele Branchen beherrschen. Dazu verändert sich das Verhalten der Konsumenten, die nicht mehr bei Tante Emma und Migros, sondern im Internet Waren bestellen. 

Was bedeutet das für Lernende und Berufstätige?

Zumindest sollte niemand einen Beruf erlernen, den es vielleicht in 10 Jahren nicht mehr gibt. Die Gefahr, dass man später durch Marktveränderungen ersetzt wird (gilt für Jung und Alt) ist relativ gross. 

Beobachten Sie die Entwicklung in Ihrer Branche deshalb immer ganz genau und ziehen Sie frühzeitig richtige Schlüsse daraus. 

Gibt es überhaupt noch zukunftssichere Jobs?

Ganz klar: Ja. 

Ganz oben steht dabei die IT-Branche, in der Programmierer, Entwickler, Security-, SEO- und E-Commerce-Experten noch lange eine berufliche Heimat finden werden. 

Auch Mediziner, Pflegekräfte, Ingenieure, aber auch Psychologen und Psychiater werden künftig verstärkt gebraucht. Kaufmännische Berufe, die Druckindustrie, Banken und Versicherungen werden jedoch deutliche Einbrüche verzeichnen.   

Welche Fähigkeiten muss ich haben oder schärfen?

Sprachen, Problemlösungs-, Medien- und interkulturelle Kompetenz, Entwicklungsbereitschaft, Neugier, Wissen und Flexibilität werden künftig noch stärker gefragt sein. 

Am besten arbeiten Sie schon einmal daran…

Guido Danek

Jobcoach und Bewerbungshelfer

http://www.bewirbdich.ch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s