Cool absagen geht auch.

„Leider müssen wir Ihnen absagen, weil wir eine(n) Bewerber(in) gefunden haben, die den Anforderungen noch besser entspricht.“ 

Den Rest kennen wir. 

Dabei ist eine Absage auf eine Stellenbewerbung für ein Unternehmen immer auch eine Chance, Sympathiepunkte zu sammeln. 

Was aber ist ein guter Absagebrief? Hier einige Beispiele:

• „müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass es diesmal nicht geklappt hat. Dennoch sagen wir Herzlichen Dank für Ihre Bewerbung, die uns sehr beeindruckt hat. Umso schwieriger ist es jetzt für uns, Sie enttäuschen zu müssen.“

• „Wir hoffen, dass unser Unternehmen Ihnen trotz der Absage in guter Erinnerung bleibt. Unsererseits schliessen wir eine Zusammenarbeit zu einem späteren Zeitpunkt nicht aus und verweisen gerne auf unser Karriereportal, auf dem Sie ständig neue Stellenangebote finden.“

• „Nach der Durchsicht der Dossiers zahlreicher Bewerber/innen sind wir zu einer Entscheidung gelangt, die uns nicht leicht gefallen ist. Leider müssen wir Ihnen deshalb heute absagen, laden Sie aber dennoch ein, Hin und wieder einen Blick auf unsere Stellenportal zu werfen. Vielleicht kommen wir doch noch einmal zusammen.“

Es geht also auch ohne die einfallslosen und unpersönlichen Standardformulierungen zahlreicher Personalabteilungen, die von Bewerber/Innen zwar immer gerne innovative und überzeugende Unterlagen einfordern, selbst aber nicht in der Lage sind, Gleiches zu tun. 

Guido Danek
www.bewirbdich.ch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s